St. Pölten

zurück zur Übersicht




Der Vorort Sankt Pölten führt Sie auf die ältesten Spuren kirchlichen Lebens der Stadt. Hier liegt die Urpfarrei Weilheims mit der Kirche Sankt Hippolyt. Ein erstes kleines Gotteshaus entstand an dieser Stelle bereits im 8. Jahrhundert, und zwar im Auftrag des nahe gelegenen Klosters Polling. Auf die frühe Gründungszeit weisen Gräber aus Tuffplatten, die typisch für diese Epoche sind. Sankt Hippolyt liegt außerhalb der Stadtmauern an der Straße, die von den Römer über den Brenner nach Augsburg gebaut wurde. Die heutige Kirche geht in ihrem Kern auf die Romanik zurück. Teile des Turms, der Chor- und der Langhausmauern stammen noch aus der Zeit um 1300. In spätgotischer Zeit wurde das Gotteshaus baulich verändert. Die grundlegende, bis heute bestimmende Umgestaltung erfolgte im späten 18. Jahrhundert nach Plänen des Wessobrunners Franz Joseph Bader. Der lange, schmale Raum wurde von verschiedenen Künstlern ausgeschmückt...



tomis MP3guide

07
St. Pölten

tomis HANDYguide

Mit dem tomis Handyguide können Sie diese Audiodatei auch jederzeit auf Ihrem Handy anhören.*

Bitte wählen Sie dazu die

0049 89 210 833 088 1 + 07

Mit freundlicher Unterstützung von